Das Geheimnis der Schmerztherapie
Nur eine ganzheitliche Sicht des Menschen, seiner Konstellation, seiner Vorgeschichte, seines Körpers, seiner Seele und seines sozialen Umfeldes kann den Weg zu einer erfolgreichen Therapie weisen. Voraussetzungen sind die Aufklärung über Mechanismen des chronischen Schmerzes mit allen seine Facetten und das Verständnis für die individuelle Situation der Schmerzgeplagten. Dies bedeutet für Patient und Arzt viel Zeit, Geduld und Aktivität.
Betreuung und Begleitung sind fast vergessene Grundpfeiler der Medizin. Nur ein verständnisvoller Arzt, der seinen Patienten in seinem individuellen Leid akzeptiert, wird den Weg aus der Schmerzkrankheit zeigen können und nur ein aufgeklärter Patient, der aktiv an seiner Genesung mitarbeitet, hat eine realistische Chance, seiner Dauerqual zu entkommen. Im Schmerzzentrum Bocholt werden Ihre Ärzte Sie auf diesem Weg betreuen und begleiten.
Die entscheidende Konsequenz aus den Ergebnissen der aktuellen Schmerzforschung ist die Schmerzprävention. Nicht nur jeder Akutschmerz muss sorgsam behandelt oder besser vermieden werden, sondern gerade die frühen Anzeichen einer Schmerzkrankheit müssen viel stärker beachtet und rechtzeitig unterbunden werden. Leistungsdruck und Stress an sich machen nicht krank. Nur wer seine Erholungspausen vergisst und selbst seine Freizeit noch mit Leistung ausfüllt, wird über kurz oder lang bemerken, dass Körper und Seele mit Schmerzen reagieren. Nicht von ungefähr sind Spannungskopfschmerz und Kreuzschmerzen für viele ein alltägliches Problem.
Gewähren Sie Körper und Seele kurze, tief entspannte Pausen, und bauen Sie rechtzeitig den Stress ab, besiegen Sie den Schmerz und bleiben Sie gesund.


zum Seitenanfang


| Home | Schmerztherapie | Behandlung | Verfahren |

| Kontakt | Anfahrt | Termine | Impressum | Links |