Individuelle Wege der Schmerzdiagnostik
Druckschmerzmessung (Algopressuremetrie)
Die Druckschmerzmessung ist eine Methode, die es dem Arzt ermöglicht, Muskel-, Bänder- und Gelenkschmerzen ihrer Stärke nach einzuschätzen. Sie dient besonders auch der Fibromyalgiediagnostik und der schmerztherapeutischen Verlaufskontrolle. Gemessen wird die Schmerzschwelle an allen betroffenen Stellen im Vergleich zu nicht schmerzhaften Kontrollpunkten.
Störfelddiagnostik - kinesiologische Testung
In vielen Fällen bleiben auch intensive Bemühungen Ihres Arztes ohne den nötigen Erfolg, wenn Störfelder wie z. B. Narben chronische Entzündungen oder Umweltgifte (z.B. Amalgam, Übersäuerung des Organismus) die Selbstregulationskräfte des Organismus überfordern.
Hier führen wir eine Störfelddiagnostik, kinesiologisch oder über das Ohr nach Nogier und Bahr durch. Oft greift eine Therapie erst, nachdem Ohrdauernadeln an die Störfeldpunkte gesetzt sind oder nach Entsäuerung des Organismus und Ergänzung von Vitaminen und Spurenelementen gemäß den Regeln der orthomolekularen Medizin.
Meridiandiagnostik
Bei dieser Methode wird an den Endpunkten der einzelnen Meridiane der Energiege halt gemessen und per Computer ausgedruckt. Energetische Dysbalancen werden aufgedeckt und können nach den Regeln der traditionellen chinesischen Medizin sehr gut mit Akupunktur behandelt werden.
Testung auf Belastung durch freie Radikale (Orthoredox)
Freie Radikale sind Stoffwechselprodukte, bei ihrer Häufung durch Krankheiten, Medikamente und Umweltgifte kann es zu Störungen und chronischen Krankheiten kommen.
Der Test gibt Auskunft darüber, ob und in welchem Maße Sie mit freien Radikalen belastet sind.
Testung auf Schwermetallbelastung
Einlagerungen von Schwermetallen durch Umweltgifte z.B. Quecksilber aus Amalganfüllungen können zu chronischen Erkrankungen führen. Ein Urintest kann die Belastung aufdecken und die Therapie kann eingeleitet werden.
Laserakupunktur - Lasertherapie
Die Schmerzrezeptoren in Haut, Muskeln, Bänder, und Gelenken werden durch das energiereiche Laserlicht unempfindlicher. Es erzeugt eine starke, schmerzdämpfende und entzündungshemmende Wirkung
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
Die Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin basieren auf der untrennbaren Einheit von Körper und Seele und dem Zusammenspiel der verschiedenen Energiekräfte. Zur TCM zählen u.a. die Akupunktur, Moxa, Schröpfen und die Therapie mit chinesischen Heilkräutern.
Lichttherapie
Licht ist Leben ohne Licht wächst nichts. Licht beeinflusst unsere Stimmung. Licht macht uns aktiv, leistungsfähiger und verbessert unsere Abwehrkräfte. Es erfolgt eine Bestrahlung mit einer 10 000 Lux Lichtquelle in den Morgenstunden. Das Licht ist übrigens nicht schädlich für die Augen. Indikationen sind chronische Müdigkeit, Schlafstörungen und die "Winterdepression".
Magnetfeldtherapie
Pulsierende Magnetfelder sorgen für eine zelluläre Stoffwechselaktivierung. Die Heilung von Knochenbrüchen und Gelenkoperationen wird gefördert. Die Schmerzen bei Gelenkverschleiß und Arthrosen werden gelindert.
Hämatogene Oxidationstherapie ( HOT) Eigenbluttherapie (UVB-UVE)
Die Eigenbluttherapie ist ein biologisches Heilverfahren, bei den körpereigenes Blut mit Sauerstoff gesättigt und mit speziellen UV-Wellen bestrahlt dem Körper wieder zugeführt wird. Hierdurch werden die körpereigenen Abwehrkräfte bei zahlreichen schweren Erkrankungen nachhaltig gestärkt und die Durchblutung aller Organe verbessert.
Orthomolekulare Versorgung
Die orthomolekulare Versorgung beruft sich auf die gezielte Zufuhr von Mikronährstoffen, wie Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen, pflanzlichen Wirkstoffen und essentiellen Fettsäuren. Bei der Zusammensetzung der Mikronährstoffe kommt es auf die richtige Auswahl und Dosierung an. Denn nur wenn die orthomolekulare Nährstoffbilanz ausgeglichen ist, kann unser Organismus funktionieren, Krankheiten bekämpfen und besonderen Beanspruchungen standhalten. Unnötige Erkrankungen können vermieden werden, Schmerzen und Depressionen können gelindert werden.
HF-Expert
Durch hochfrequente Felder genau festgelegter Frequenzen lassen sich besonders bei Allergien und neurologischen Grunderkrankungen, wie Multiple Sklerose, Apoplex oft deutliche Besserung erreichen.
Quellgas
Gasförmige Kohlensäure, unter die Haut gespritzt, lockert die Muskeln und fördert die Durchblutung. Diese Form der Reiz- und Reflextherapie wird besonders bei Muskelverspannungen und Migräne eingesetzt.
Sauerstoffmehrschritttherapie
Die Inhalation reinen ionisierten Sauerstoffs stärkt Stoffwechsel, Durchblutung und Immunsystem; die Schmerzschwelle wird angehoben. Diese Therapie wird bei Migräne, Durchblutungsstörungen, Infektanfälligkeit oder Hirnleistungsstörungen eingesetzt.
Mikrobiologische Therapie
Das Störfeld Darm spielt eine enorme Rolle für unser Immunsystem, denn über 70% unseres Lymphknotensystems sind darmassoziiert. Zunächst wird eine Analyse des Stuhls auf Bakterien und Pilze durchgeführt. Danach kann gezielt mit mikrobiologischen Präparaten und naturheilkundlichen Mitteln zur Stärkung von Galle, Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm behandelt werden. Wir führen auch Untersuchungen auf Nahrungsmittelunverträglichkeit durch.
Entspannungsverfahren, Progressive Muskelrelaxance nach Jakobson , autogenes Training
Schmerz bedeutet Dauerstress für das vegetative Nervensystem. Gleichzeitig wird die Aufmerksamkeit auf den Schmerz fixiert. Durch Entspannungsverfahren wird das Stressniveau deutlich abgesenkt und die Aufmerksamkeit vom Schmerz weg gerichtet. Besserer Schlaf und Leistungssteigerung sind Nebeneffekte.


zum Seitenanfang


| Home | Schmerztherapie | Behandlung | Verfahren |

| Kontakt | Anfahrt | Termine | Impressum | Links |